Hamburger Horizonte: Senatsempfang im Hamburger Rathaus

Angesichts der aktuellen Krisen ändern und verschärfen sich die Bedrohungsszenarien und deren Wahrnehmung stetig. „Was ist Freiheit und wodurch wird sie bedroht?“ Darüber diskutieren Eva Illouz, Kai Gehring und Marjana Gaponenko im Hamburger Rathaus.

Wir hatten uns daran gewöhnt, zu wissen, um welche Fragen es geht, wenn wir über die Bedrohung der Freiheit sprechen. Angesichts der Dynamik der aktuellen Krisen – Krieg in Europa, Klimakatastrophe, Energieabhängigkeit, Pandemie – ändern und verschärfen sich die Bedrohungsszenarien und deren Wahrnehmung jedoch stetig.

„Was ist Freiheit und wodurch ist sie besonders bedroht?“, ist die Ausgangfrage an alle drei Panelgäste, die sie aus unterschiedlichen internationalen Kontexten und Gesellschaftsbereichen kommend auf die gegenwärtige Lage beziehen. Vor dem Hintergrund der multiplen Krisen thematisiert das Podium, was Freiheit bedeutet, wer wessen Freiheit wann und mit welchen Maßnahmen verteidigen muss, wann sie als Grundprinzip beschädigt wird, und nicht zuletzt – was der Preis der Freiheit ist.

Es diskutieren die Soziologin Eva Illouz, der Politiker Kai Gehring und die ukrainische Schriftstellerin Marjana Gaponenko im Hamburger Rathaus. Es moderiert Elisabeth von Thadden.

Anmeldung erforderlich unter hamburger-horizonte.de.

Hamburger Rathaus
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg

Adresse der Veranstaltung

Google Maps Apple Maps

Gäste

Marjana Gaponenko wurde 1981 in Odessa geboren und studierte dort Germanistik. Nach Stationen in Krakau und Dublin lebt sie heute in Mainz und Wien. Sie schreibt seit ihrem sechzehnten Lebensjahr auf Deutsch und veröffentlichte u. a. die Romane „Wer ist Martha?“ (2012), „Das letzte Rennen“ (2016) und „Der Dorfgescheite“ (2018). Sie wurde mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis, dem österreichischen Literaturpreis Alpha und dem Martha-Saalfeld-Förderpreis ausgezeichnet.

Kai Gehring ist seit 2005 Abgeordneter des Deutschen Bundestages und dort für die Fraktion Bündnis 90/Grüne Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, dessen Vorsitz er 2021 übernommen hat. Ferner ist er stellv. Mitglied im Haushaltsausschuss. Gehring gehört dem Kuratorium des Deutschen Studienpreises der Körber-Stiftung an.

Eva Illouz ist Professorin für Soziologie an der Hebräischen Universität Jerusalem und Directrice d’Etudes an der EHESS am Pariser Centre européen de sociologie et de science politique (CSE-EHESS). Sie forscht zu den Themen Emotionen, Kapitalismus, Kultur und Konsum und insbesondere zu den Überschneidungen zwischen Emotionen und Kapitalismus.

Elisabeth von Thadden ist Redakteurin der ZEIT in Hamburg. In Ihrer journalistischen Arbeit befasst sie sich hauptsächlich mit Themen der politischen Philosophie. Sie ist bei der ZEIT verantwortlich für die philosophischen Seiten Sinn & Verstand sowie für das zeitonline-Format „Worüber denken Sie gerade nach?“