Katja Hoyer

Ukraine & Beyond - Fremde Freunde? Die Deutschen und die Bundeswehr

  • Körber Forum
  • Diskussion
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Politik

Über das Verhältnis der Deutschen zu »ihren« Streitkräften, die Sichtbarkeit der Bundeswehr und die Rolle Deutschlands diskutieren die Historikerin Katja Hoyer und die Soziologin Teresa Koloma Beck.

Mit mehr als 100 Milliarden Euro für unsere Sicherheit rückt die Bundeswehr wieder in den politischen und gesellschaftlichen Fokus. Gleichzeitig wandelt sie den Campus ihrer Hamburger Universität in einen Militärischen Sicherheitsbereich und entzieht so die Helmut-Schmidt-Universität der Öffentlichkeit. Über das Verhältnis der Deutschen zu »ihren« Streitkräften, die Sichtbarkeit der Bundeswehr und die Rolle Deutschlands im 20. und 21. Jahrhundert diskutieren die Historikerin Katja Hoyer, Teresa Koloma Beck, Soziologin und Expertin für Konflikt- und Gewaltstudien, und Matthias Rogg, Militärhistoriker und Offizier. Moderiert wird der Abend von Hauke Friederichs, Journalist und Autor.

Eine Kooperation der Helmut-Schmidt Universität/ Universität der Bundeswehr Hamburg und der Körber-Stiftung.

Katja Hoyer ist eine deutsch-britische Historikerin und Journalistin. Sie ist Visiting Research Fellow am King's College London, Fellow der Royal Historical Society, Kolumnistin bei der Washington Post und Autorin des Bestsellers »Blood and Iron. The Rise and Fall of the German Empire 1871-1914«.

Teresa Koloma Beck ist Soziologin und forscht zu Alltag und Globalisierung in Krisenkontexten. Ihr besonderes Interesse gilt der Präsenz kolonialer und imperialer Vergangenheit in den Konflikten der Gegenwart. Sie ist Professorin für Soziologie an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Zuvor war sie in verschiedenen internationalen und interdisziplinären Forschungs- und Lehrkontexten tätig, unter anderem an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Universität Erfurt und dem deutsch-französischen Centre Marc Bloch in Berlin. Ethnographische Forschungen zum Alltag des (Nach-)Kriegs und der Globalisierung führten sie nach Angola, Mosambik und Afghanistan.

Körber Forum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

koerber-stiftung.de

Adresse der Veranstaltung

Google Maps Apple Maps