Zugabe-Preis

Preisverleihung des Zugabe-Preises 2018 Foto: Claudia Höhne

Die Gesellschaft zu verbessern, das ist in jedem Alter möglich. Mit dem Zugabe-Preis zeichnen wir jährlich Gründer:innen 60plus aus. Mit der Auszeichnung, die mit jeweils 60.000 Euro dotiert ist, werden drei Persönlichkeiten gewürdigt, die mit unternehmerischen Mitteln Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gefunden und dafür ein Unternehmen oder ein Sozialunternehmen erfolgreich aufgebaut haben.

Der Zugabe-Preis würdigt Menschen, die mit ihren Unternehmen zeigen, dass Erfahrung und Innovation, Ruhestand und Aufbruch, Alter und Social Impact sich produktiv ergänzen – und die damit alle Generationen bestärken, die Phase nach der Lebensmitte neu zu nutzen: für eine Zugabe.

Innovation und Gründergeist sind kein Privileg der jüngeren Generation. Ältere bringen nicht nur die Erfahrungen von Aufbruch und gesellschaftlicher Gestaltung mit, sie haben oftmals auch eine große Zeitressource nach ihrem Berufsleben. Daraus lässt sich viel machen: eine Zugabe – für den Einzelnen und für uns alle.

Wir wollen Mut machen, die Phase nach der Lebensmitte zu nutzen, um kreative Lösungen für die Probleme und Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Sie macht aufmerksam auf die Menschen, die bereits mit guten Ideen für eine bessere Gesellschaft aktiv werden und bestärkt diejenigen, die den Wechsel in die nachberufliche Phase nutzen wollen, um selbst Verantwortung für gesellschaftlichen Wandel zu übernehmen.

Externes Video von YouTube laden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Zugabe-Preis – Trailer 2022

Nominierung für 2023

Berufliche Expertise, Netzwerke und eine Menge Lebenserfahrung, eingesetzt für gesellschaftlichen Mehrwert.

Kennen Sie auch Gründer:innen 60plus, die die Welt besser machen?

Preisträger:innen Zugabe-Preis 2022

Pressemappe Zugabe-Preis 2022

Weitere Informationen

Alle Preisträger:innen seit 2019

Kontakt

Karin Haist

Programmleiterin
Demografische Zukunftschancen

Jana Lunz

Programm-Managerin
Zugabe-Preis

Niklas Rathsmann

Programm-Manager
Alter und Kommune

Was Sie außerdem interessieren könnte