Stadtlaborant:innen auf Expedition Foto: HY-photo Gernot Menzel

Stadtlabor 2023

Der demografische Wandel wird vor Ort in den Kommunen gestaltet. Die Gesellschaft wird immer älter und es braucht innovative Ideen und kreative Strategien, um Antworten auf die drängenden Fragen zu finden. Wir wollen Sie, die Verantwortlichen, dabei unterstützen.

Dazu laden wir Sie, Bürgermeister:innen und Gestalter:innen in den Kommunen und Städten, zu unserer dreiteiligen Werkstattreihe „Stadtlabor demografische Zukunftschancen“ ein. Gemeinsam gehen wir der Frage nach: Wie lässt sich die Stadt demografiefest und altersfreundlich gestalten?

Das Format

Das Stadtlabor ist Werkstatt und Feldversuch für die altersfreundliche Stadt in einem. Jeder Termin an einem anderen Ort – mit der besonderen Möglichkeit im kleinen und exklusiven Kreis neue inhaltliche und methodische Impulse zu bekommen sowie kreative und praktische Lösungen kennenzulernen. Immer im Fokus: Der Austausch mit engagierten Kolleg:innen aus dem ganzen Bundesgebiet.

Das Stadtlabor in Ihrer Kommune

In Werkstadt 2 und 3 besuchen wir Sie! Sie wollen Ihr eigenes Konzept und Wege zur Altersfreundlichkeit in Ihrer Stadt präsentieren? Sie brauchen Impulse, um Ihre Stadt altersfreundlich zu gestalten oder dem Struktur- und demografischen Wandel zu begegnen? Die Körber-Stiftung organisiert für Sie Expert:innen und das Vor-Ort-Programm. So lernen alle Teilnehmenden gemeinsam an konkreten Beispielen – und die Gastgeberstadt erhält ein passgenaues Feedback und die Expertise der Gruppe.

Beispiele

Stadtlabor in Hoyerswerda

Die Stadt hat vor ein Wohnquartier resilient und zukunftssicher zu machen. Als Startpunkt für die Entwicklung brainstormten alle Teilnehmenden gemeinsam mit einer Expertin für Stadt- und Quartiersentwicklung.

Stadtlabor in Arnsberg

Die Stadt Arnsberg präsentierte ihre vorbildliche Altenarbeit. Der Vertreter aus Arnsberg war besonders daran interessiert, seine Arbeit noch wirkungsorientierter zu gestalten. Die Körber-Stiftung brachte daher einen Experten auf diesem Themengebiet mit, sodass alle Teilnehmenden profitieren konnten.

Ihre Projekte, Ideen oder Problemstellung präsentieren Sie in einem maximal dreiminütigem Pitch der gesamten Gruppe. In einem Wahlverfahren werden dann die Austragungsorte bestimmt. Welche zwei Städte besucht werden, bestimmen die Teilnehmenden des Stadtlabors also selbst!

Für die Teilnahme am Stadtlabor ist es keine Pflicht sich als Austragungsort anzubieten!

Programm und Termine

Werkstatt 1 – Der demografische Wandel in der Kommune

Datum: 26. bis 27. Januar 2023
Ort: KörberHaus, Holzhude 1, 21029 Hamburg

Werkstatt 2 – Strategie und Praxis: Unsere Stadt wird altersfreundlich

Datum: 30. bis 31. März 2023
Ort: Gastgeberstadt

Werkstatt 3 – Strategie und Praxis: Unsere Stadt wird altersfreundlich

Datum: 22. bis 23. Mai 2023
Ort: Gastgeberstadt

Teilnahme und Bewerbung


Das Programm ist für die Teilnehmer:innen kostenfrei. Hotelkosten und einen Teil der Verpflegung vor Ort trägt die Körber-Stiftung. Wir erwarten eine verbindliche persönliche Teilnahme. Es werden maximal 20 Plätze vergeben. Das Stadtlabor richtet sich ausdrücklich an Bürgermeister:innen und alle Personen, die den Komplex Alter und Demografie in Ihrer Kommune bearbeiten.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis spätestens 14. November 2022.
Ihren ausgefüllten Bewerbungsbogen schicken Sie an: demografie@koerber-stiftung.de

Bewerbungsbogen Stadtlabor 2023

Bei Fragen zum Stadtlabor und dem Bewerbungsprozess wenden Sie sich an:

David Menn

Programm-Manager
Alter und Kommune