Foto: MSC/Simon

Munich Young Leaders 2021/22

Der 13. Jahrgang der Munich Young Leaders (MYL) ist der erste Jahrgang, der sich bereits vor der Münchner Sicherheitskonferenz im September 2021 in einer digitalen Auftaktsitzung kennenlernen konnte.

Im Februar 2022 haben die MYL 2021/22 dann am Hauptprogramm der 58. Münchner Sicherheitskonferenz teilgenommen und in Hintergrundgesprächen mit hochrangigen Konferenzteilnehmer:innen diskutiert.

Die Teilnehmer:innen 2021/22

Auftaktsitzung

In einer digitalen Auftaktsitzung haben wir am 29. September 2021 den aktuellen Jahrgang der MYL begrüßt. Nach einer kurzen virtuellen Kennenlernrunde diskutierte Dr. Oby Ezekwesili, ehemalige nigerianische Ministerin, ehemalige Vizepräsidentin der Weltbank und Mitbegründerin von Transparency International, mit den MYL die Zukunft des Multilateralismus. Die Diskussion drehte sich unter anderem um nötige Reformen des multilateralen Systems und die Lehren, die aus der Bekämpfung der weltweiten COVID-19-Pandemie gezogen werden sollten – positiv wie negativ. Oby Ezekwesili betonte, wie wichtig junge, engagierte Menschen und deren Visionen seien, um einzelne Länder sowie den internationalen Dialog voranzubringen.

Oby Ezekwesili
Oby Ezekwesili Foto: privat

Munich Young Leaders auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2022

Die 58. Münchner Sicherheitskonferenz fand vom 18. bis 20. Februar 2022 unter den zu der Zeit bestimmenden Pandemiebedingungen statt. Das bedeutete: weniger Gäste, weniger Medienvertreter:innen und kleinere Delegationen sowie zusätzliche digitale und partizipative Formate, die alle traditionellen Aktivitäten ergänzt haben. Auch für die MYL ergab sich daraus ein stark reduziertes Programm, das parallel zum Hauptprogramm lief.

Auch dieser Jahrgang hat exklusive Hintergrundgespräche mit hochrangigen Konferenzteilnehmer:innen geführt – darunter Ng En Hen, Verteidigungsminister der Republik Singapur, die belarussische Oppositionsführerin Svetlana Tichanowskaja und Pekka Haavisto, Außenminister der Republik Finnland.

  • Pekka Haavisto, Außenminister der Republik Finnland
    Pekka Haavisto, Außenminister der Republik Finnland alle Fotos: MSC /Simon
  • Munich Young Leaders mit Botschafter Christoph Heusgen, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz
    Munich Young Leaders mit Botschafter Christoph Heusgen, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz
  • Munich Young Leaders
    Munich Young Leaders
  • Svetlana Tichanowskaja, belarussische Oppositionsführerin, mit Alisa Vogt, Körber-Stiftung
    Svetlana Tichanowskaja, belarussische Oppositionsführerin, mit Alisa Vogt, Körber-Stiftung
  • Munich Young Leaders
    Munich Young Leaders
  • Munich Young Leaders
    Munich Young Leaders
  • Munich Young Leaders mit Pekka Haavisto, Außenminister der Republik Finnland
    Munich Young Leaders mit Pekka Haavisto, Außenminister der Republik Finnland
  • Munich Young Leaders
    Munich Young Leaders
  • Ng En Hen, Verteidigungsminister der Republik Singapur
    Ng En Hen, Verteidigungsminister der Republik Singapur
  • Svetlana Tichanowskaja, belarussische Oppositionsführerin
    Svetlana Tichanowskaja, belarussische Oppositionsführerin

Im Rahmen der 56. Münchner Sicherheitskonferenz kam der zwölfte Jahrgang der Munich Young Leaders zusammen. Zu den Gesprächspartner:innen gehörten in diesem Jahr Subrahmanyam Jaishankar, Außenminister der Republik Indien, Eric Schmidt, ehemaliger Geschäftsführer von Google, die deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und Fu Ying, die Vize-Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Nationalen Volkskongress der Volksrepublik Chinas.

Die MYL mit Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer
Die MYL mit Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer Foto: Körber-Stiftung/Gabsch

Im Februar 2019 diskutiert der elfte Jahrgang der Munich Young Leaders auf der Münchner Sicherheitskonferenz unter anderem Kersti Kaljulaid, Präsidentin der Republik Estland, Ivanka Trump, Beraterin des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Christine Lagarde, geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds, und Rosemary DiCarlo, Untergeneralsekretärin für Politische Angelegenheiten und Friedenseinsätze bei den Vereinten Nationen.

MYL diskutieren mit Christine Lagarde
MYL diskutieren mit Christine Lagarde Foto: Marc Darchinger

Zum zehnten Mal kamen vom 15. bis 18. Februar 2018 junge Außen- und Sicherheitspolitiker:innen am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz zusammen. Die MYL 2018 diskutierten unter anderem mit H. R. McMaster, nationaler Sicherheitsberater des US-Präsidenten, Scheich Mohammed bin Abdulrahman bin Jassim Al Thaniv, stellvertretender Ministerpräsident und Außenminister des Emirats Katar, Anders Fogh Rasmussen, ehemaliger NATO-Generalsekretär, und Tzipi Livni, ehemalige stellvertretende Premierministerin und ehemalige Außenministerin Israels.

Anders Fogh Rasmussen
Anders Fogh Rasmussen Foto: Marc Darchinger

Die MYL 2017 sprachen auf der 53. Münchner Sicherheitskonferenz unter anderem mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Dr. Fatou Bensouda, Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag, Ine Eriksen Søreide, Verteidigungsministerin von Norwegen, und Alexander Grushko, Botschafter von Russland bei der NATO.

Fatou Bensouda, Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag (Körber-Stiftung/Darchinger)
Fatou Bensouda, Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag (Körber-Stiftung/Darchinger) Foto: Marc Darchinger