Im Zauberwald

Bild: pritchi dlia maliat

Märchen bedeuten Heimat. Sie erzählen von unseren Wurzeln und halten Traditionen lebendig. Die Sängerin und Pädagogin Anastasiia Shevchuk und ein Ensemble mit ukrainischen Musiker:innen unternehmen mit schutzsuchenden Kindern eine interaktive Reise zu den vertrauten Geschichten.

Was bringt die traurige Nachtigall wieder zum Singen? Und wie lernt die Schildkröte eine fremde Sprache? Das weiß in der Ukraine jedes Kind. Bekannte und beliebte Märchen erzählen diese Geschichten und erinnern schutzsuchende Kinder an ihre Heimat.
Die Sängerin und Pädagogin Anastasiia Shevchuk hat gemeinsam mit ukrainischen Musiker:innen und Gast-Studierenden der Hochschule für Musik und Theater Hamburg eine eigene und moderne Interpretation von einigen bekannten ukrainischen Märchen entwickelt.

Wir laden ukrainische Kinder und ihre Familien dazu ein, zusammen mit uns und den Musiker:innen die Geschichten in neuer Form zu erleben und bekannte Kinderlieder zu singen.

Diese Veranstaltungsreihe basiert auf der Initiative „Ein Stück Heimat in Buchform“:
Damit möchte die Körber-Stiftung schutzsuchenden Kindern aus der Ukraine den Zugang zu ihren vertrauten Büchern aus der Heimat ermöglichen. In Kooperation mit dem Ukrainischen Buch-Institut verschenkte sie 10.500 ukrainische Kinderbücher, die u.a. auch in den Bücherhallen ausgelegt sind.

Die Veranstaltungsreihe findet ausschließlich in ukrainischer Sprache statt.

Vergangene Veranstaltungen

Kontakt

Bahar Roshanai

Programm-Managerin
Musikvermittlung und Musikprojekte

Könnte Sie auch interessieren