Wettbewerb: So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch Zwischen Krise und Aufbruch: Der Nationalsozialismus in Emsdetten und die Rolle des Bürgermeisters Josef Hülsmann

Landessieger
2019
Kudrawzew, Christine
Daniel Peitz

12. Klasse, Gymnasium Martinum, Gymnasium

48282 Emsdetten, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

#2019-1239

Als sich Christine Kudrawzew zu ihrem Beitragsthema ›Nationalsozialismus in Emsdetten‹ auf Spurensuche begibt, fällt ihr auf, dass nur sehr wenige Dokumente zum Einfluss des damaligen Amtsbürgermeisters Josef Hülsmann existieren. Welche Rolle mochte dieser in der Zeit von 1933 bis 1945 gespielt haben? Unter Auswertung historischer Quellen aus Archiven in Berlin, Münster und Emsdetten vollzieht die Zwölftklässlerin zunächst die Situation in der Stadt vor 1933 nach. Sie identifiziert eine durch Armut, Hunger und Arbeitslosigkeit geprägte Krise, die sie gleichermaßen als Initialzündung für die Machtübernahme herausstellt, und beleuchtet die Tätigkeiten Hülsmanns als engagiertem Nationalsozialist, der sich rege für die Stadtentwicklung einsetzte. Zum Schluss erkennt die Schülerin, dass sich die Stadt damit in einem wirtschaftlichen Aufbruch befand, bemerkt jedoch auch den politischen Krisenzustand, der sich aus der Frontstellung des NS-Regimes und der katholisch geprägten Bürgerschaft ergab.

Literaturverzeichnis

Bibliographische Angaben