Die Gremien des Geschichtswettbewerbs

Das Kuratorium

An der Spitze des Wettbewerbs steht das Kuratorium, das alle zwei Jahre das aktuelle Wettbewerbsthema beschließt und die Ausschreibung verabschiedet.

Vorsitzende:
Dr. Dörte Dinger
Staatssekretärin, Chefin des Bundespräsidialamtes

Stellvertretender Vorsitzender:
Dr. Thomas Paulsen
Vorstand der Körber-Stiftung

Jan Benedyczuk
Staatssekretär im Saarländischen Ministerium für Bildung und Kultur

Anja Bensinger-Stolze
Hauptvorstand Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Prof. Dr. Raphael Gross
Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Museum Berlin

Prof. Dr. Hans Walter Hütter
Präsident der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Thomas Krüger
Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung

Wilfried Kühner
Amtschef im Sächsischen Staatsministerium für Kultus

Sharon Dodua Otoo
Schriftstellerin

Prof. Dr. Paul Nolte
Professor am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin

Anne Rolvering
Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

Isabel Schayani
Journalistin

Der Beirat

Der wissenschaftliche Beirat berät die Geschäftsstelle des Geschichtswettbewerbs bei der Konzeption neuer Wettbewerbsthemen, der Ausarbeitung der Ausschreibungsunterlagen und bei didaktischen Fragen zur Vorbereitung und Weiterentwicklung des Wettbewerbs.

Prof. Dr. Saskia Handro
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Prof. Dr. Anke John
Friedrich-Schiller-Universität, Jena

Prof. Dr. Thomas Großbölting
Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg

Dr. Alice von Plato
Schuldienst Niedersachsen

Prof. Dr. Martin Sabrow
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

Dr. Annekatrin Schaller
Stadtarchiv Neuss

Prof. Dr. Stefanie Schüler-Springorum
Zentrum für Antisemitismusforschung, Berlin

Prof. Dr. Detlef Siegfried
Universität Kopenhagen

Claudia Tatsch
Schuldienst Baden-Württemberg