Externes Video von YouTube laden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie wir Krisen erzählen

  • Geschichte
  • Europa
  • Gesellschaft
  • Internationale Verständigung
  • 79 Min.
Was ist eine Krise, und warum beeinflussen wir sie durch die Art, wie wir über sie sprechen? Der renommierte dänische Journalist Ulrik Haagerup wirbt für einen konstruktiveren Umgang mit schlechten Nachrichten im Journalismus, in dessen Mittelpunkt nicht allein die Krisenberichterstattung stehen sollte, sondern vielmehr der Blick darauf, wie Menschen damit umgehen. Die Historikerin Birte Förster beleuchtet dieses neuartige Konzept des »Constructive Journalism« mit Blick auf den Umgang mit Umbrüchen und Katastrophen in der jüngeren Geschichte. Im Gespräch widmen sich beide der Frage, welche Verantwortung historische wie aktuelle Berichterstattung gegenüber der Gesellschaft übernehmen muss. Moderation: Katja Fausser, Körber-Stiftung Teilweise in englischer Sprache. Aufzeichnung vom 1. Dezember 2020