Externes Video von YouTube laden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit der Macht der Bilder

  • Kultur
GMB Akash, Fotograf aus Bangladesh, ist weltweit bekannt für seine Bilder von Menschen am Rand der Gesellschaft. Seine Reportagen brachten ihn auch in Konflikt mit islamistischen Fundamentalisten, so dass die Stiftung für politisch Verfolgte ihm in Hamburg ein ganzes Jahr Schutz bot. Zusammen mit dem Reporter Jens Schröder, dem stellvertretenden Chefredakteur von GEO, berichtet er am 28. Februar 2013 im Gespräch mit Wolfgang Krach, Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, von Erfolgen und Rückschlägen seiner journalistischen Arbeit und seines Engagements für die Rechtlosen Bangladeshs. Die Veranstaltung in KörberForum war eine Kooperation mit der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte, der Süddeutschen Zeitung und der Weichmann-Stiftung.