Handelsmächte im asiatischen Jahrhundert

  • Internationale Politik
China und Indien stehen als aufstrebende globale Handelsmächte im internationalen Fokus: Sie sollen mehr Verantwortung für Entwicklung und Energie, fragile Staaten und maritime Sicherheit übernehmen. Amrita Narlikar, Präsidentin des German Institute of Global and Area Studies (GIGA) in Hamburg, und Zhang Qingmin, Professor für Internationale Beziehungen an der Peking University, diskutierten die Forderungen am 10. November im KörberForum im Rahmen der Hamburger »China Time 2014«. Es moderierte Theo Sommer. Einführung: Klaus Wehmeier, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung. Diskussion in englischer Sprache.