Der Russland-Reflex

  • Russland
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Internationale Politik
Zwei Freunde und Weggefährten im Gespräch: Die russische Historikerin und Bürgerrechtlerin Irina Scherbakowa und der deutsche Osteuropa-Historiker Karl Schlögel diskutierten am 14. Januar im KörberForum über ihre Heimatländer, deren Beziehung in einer tiefen Krise steckt: Ausgang ungewiss. Schockiert schauten Irina Scherbakowa und Karl Schlögel auf die erneute Instrumentalisierung von Geschichte und die Rückkehr rhetorischer Stilmittel aus sowjetischen Zeiten. »Eigentlich hatten wir gehofft, dass nach dem Ende des Kommunismus eine neue, aufgeweckte Generation heranwächst, die weltoffener ist und ohne Ängste lebt, aber das ist nicht eingetreten«, fasste Irina Scherbakowa zusammen. Es moderierte Christoph Bungartz, NDR.