Der Montag an der Spitze: Deutschland vor der Wahl

  • Demokratie
  • Innovation
  • Internationale Verständigung
  • MINT
Drei kritische Analysten und Vordenker unseres Landes sprachen am 2. September, im Monat der Bundestagswahl, über den Zustand der Bundesrepublik und ihre Erwartungen an eine neue Regierung. Welche Themen setzen sie auf die politische Agenda, um Deutschland zukunftsfest zu machen? Die Literatin und Juristin Juli Zeh, der Philosoph Richard David Precht und der Historiker Paul Nolte debattierten jenseits der Wahlkampf-Rhetorik die gesellschaftliche Herausforderungen, die ihnen als Bürger, Wähler und Beobachter unter den Nägeln brennen. Es moderierten Britta Sandberg, Ressortleiterin Außenpolitik und Klaus Brinkbäumer, stellvertretender Chefredakteur DER SPIEGEL. Begrüßung: Dr. Klaus Wehmeier, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung.