AltersBilder mit Ian Karan

  • Engagement
  • Integration
  • Alter
Ian Kiru Karan lässt die Legende vom Tellerwäscher zum Millionär Wirklichkeit werden. Als Vollwaise im heutigen Sri Lanka aufgewachsen, kommt er 1970 allein und ohne Deutschkenntnisse nach Hamburg. Karan wäscht anfangs Teller, findet dann aber seine wahre Berufung in der Logistikbranche. Als »Containerkönig « wird er reich und berühmt – und teilt. Für sein herausragendes soziales und kulturelles Engagement erhält er 2007 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Sein besonderes Augenmerk legt er auf Integrationsprojekte und Jugendförderung. Seine Laufbahn, die ihn 2010 als ersten Migranten in Hamburgs Rathaus als Senator für Wirtschaft und Arbeit führt, kann nachfolgenden Generationen Mut machen. Auch mit 80 Jahren ist die Rente für Karan »nicht das gelobte Land«. Wie er sein Alter sinnvoll gestaltet, erzählt er im Gespräch mit Andreas Bormann.