Forum Offene Stadt 2022

Foto: Unsplash/Israel Sundseth

Forum Offene Stadt: Partizipativ, digital, nachhaltig

Demokratie ist Technologie – und offene Daten sind ihr Antrieb

Das gemeinsame Veranstaltungsformat von Körber-Stiftung und Code for Hamburg e.V. geht in der Hansestadt in die nächste Runde.

Mit offenen Daten entwickeln sich offene Gesellschaften. Sie sind der Garant für Partizipation, Inklusion und Integration – ob in der Kommune, der Metropole oder auf Ebene des Bundes und der EU.

Das „Forum offene Stadt“ (FOS) ist die Dialog-Plattform für kommunale Entscheider und digitale Enthusiasten. In Vorträgen, Diskussionen und Workshops bringen wir Politik, Verwaltung und Civic-Tech zusammen – für eine Gesellschaft, die durch offene Daten mehr Teilhabe, Freiheit und Innovation ermöglicht.

Ideen, Kreativität und Dialog für eine offene Stadt –
vom 17. bis 18. November 2022 in Hamburg

Anmeldung und weitere Infos

Als einzigartige Schnittstelle zwischen Politik und Gesellschaft initiiert das FOS den Dialog zwischen den kreativsten Köpfen der Verwaltung und der Zivilgesellschaft. Ob es um die nachhaltige Verkehrsplanung oder den zielgerichteten Einsatz städtischer Leistungen für Wohnungslose geht, ob digitale Bürgerbeteiligung oder die Förderung von Start-ups – offene Daten geben Antwort auf eine Vielzahl von Herausforderungen. Das FOS baut Brücken zwischen Möglichmachern – zwischen digitalen Front-Runnern und kommunalen Antreibern.

Henriette Litta

Das Forum Offene Stadt bildet eine wunderbare Klammer um die vielfältigen dezentralen und lokal-zentrierten Aktivitäten und vernetzt die digitale Zivilgesellschaft überregional mit Verwaltungen. Damit wird das digitale Ehrenamt sichtbar, und gute Beispiele für gemeinwohlorientierte digitale Entwicklungen können in größerer Runde geteilt werden.

Henriette Litta

Geschäftsführung Open Knowledge Foundation

Dabei bietet das Forum Durchlässigkeit in alle Richtungen. Bei der Debatte um die Zukunft der Daten-Republik setzen wir auf offene Visiere statt auf Scheuklappen. Wir schaffen einen Raum, um miteinander und voneinander zu lernen – und matchen gemeinsam die Möglichkeiten innovativer Technologien und offener Daten mit den konkreten Erfordernissen von Städten und Kommunen.

Best Case: Wie Taiwan seine Bürger erreicht

Vergleichsweise junge Demokratien wie Taiwan zeigen, wie Technologie und offene Daten einen effektiven Beitrag zur Weiterentwicklung von Gesellschaft leisten können. In ihrem Eröffnungsvortrag skizziert die diesjährige Keynote-Sprecherin, Taiwans Digitalministerin Audrey Tang, welche digitale Infrastruktur es braucht, um eine Demokratie erfolgreich als „Technology in progress“ zu definieren.

Seien Sie dabei! Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich Ihren Platz beim Forum Offene Stadt 2022.

Das Forum Offene Stadt 2022 findet am 17. November als Abendveranstaltung (19.00-21.00 Uhr) und 18. November als Tagesveranstaltung (9.30 – 17.15 Uhr) statt. Die Fachkonferenz umfasst damit zwei Veranstaltungstage. Es wird um eine Anmeldung vor Beginn des jeweiligen Veranstaltungstages gebeten.

Am 17. November findet die Eröffnung des Forums Offene Stadt in Form einer Abendveranstaltung statt. Prominente Gäste wie Stefan Schnoor (Staatssekretär im Bundesministerium für Digitales und Verkehr) und Audrey Tang (Digitalministerin Taiwans, per Video) richten ihre Worte an die Teilnehmenden. In einem Eröffnungspanel widmen sich die Speaker:innen der Frage, wie Digitalisierung und Demokratie zusammengedacht werden können.

Am 18. November findet die Fachkonferenz als Tagesveranstaltung statt. In Workshops, Impulsvorträgen und einem Abschlusspanel wird vor allem ein Blick auf den Status Quo der digitalen Demokratie in Deutschland geworfen. Best-Practice Beispiele digitaler Innovationen aus dem In- und Ausland werden vorgestellt. Die Teilnehmenden haben vielfältige Möglichkeiten, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Die Abendveranstaltung am 17. November findet ab 19.00 Uhr im Körber Forum (Kehrwieder 12, 20457 Hamburg) statt. Sie erreichen das Körber Forum mit der U3, Station Baumwall, oder mit dem Bus Nummer 111, Haltestelle Am Kaiserkai (Elbphilharmonie). Der Fußweg beträgt jeweils ca. 3 Minuten. Eine begrenzte Zahl kostenpflichtiger Parkplätze befinden sich in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Die Tagesveranstaltung am 18. November findet ab 9.30 Uhr in den Design Offices (Wendenstraße 20, 20097 Hamburg) statt. Sie erreichen die Design Offices mit der S3 und S31, Station Hamburg-Hammerbrook (City Süd). Der Fußweg beträgt ca. 5 Minuten.

Körber Forum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

koerber-stiftung.de

Adresse der Veranstaltung

Google Maps Apple Maps

Eine Anmeldung zu den beiden Veranstaltungstagen ist unter folgenden Links möglich:
Anmeldung zum Tag 1
Anmeldung zum Tag 2

Es wird um eine Anmeldung vor Beginn des jeweiligen Veranstaltungstages gebeten.

Das Forum Offene Stadt ist auch bei Twitter.

Das Hygienekonzept der Veranstaltung orientiert sich an der Corona-Eindämmungsverordnung der Hansestadt Hamburg. Das Tragen einer medizinischen/FFP2-Maske ist nicht verpflichtend. Wir empfehlen die Durchführung eines Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests vor der Teilnahme an der Veranstaltung

Jetzt anmelden!

Veranstaltungsprogramm

Programm Tag 1: 17. November 2022, 19 bis 21 Uhr

Programm Tag 2: 18. November 2022, 9:30 Uhr bis 17:15 Uhr

Rückblicke

Forum Offene Stadt 2018 bis 2021

Die vergangenen Foren im Video

Twitter: @OffeneStadt

In Kooperation mit

Timo Lundelius
Code for Hamburg

Kontakt

Hannes Hasenpatt

Programme Director
Democracy