Externes Video von YouTube laden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ohr zur Welt: Botticelli Baby

Die Band Botticelli Baby nimmt ihr Publikum regelmäßig mit auf eine wilde musikalische Reise von Swing über Funk bis hin zu Punk.

  • 105 min.

Die sieben Musiker der 2012 in Essen gegründeten Jazz-Punkband Botticelli Baby nehmen sich bei ihren Auftritten vor allem zwei Ziele vor: erstens, das Publikum zum Schwitzen zu bringen und zweitens, den Jazz vom Staub zu befreien ohne ihn dabei reformieren zu wollen. Dass sie das schaffen, dokumentieren unzählige Konzerte in ganz Europa. Die Band begeistert das Publikum mit einem ganz eigenen Sound, den sie selbst, so wie ihr zweites veröffentlichtes Album, liebevoll als „Junk“ bezeichnet. Die Fusion von Jazz und Punk ist dabei der Maßstab, mit Einflüssen von Swing, Funk und Balkanpop. Einheizend ist vor allem die unverwechselbar punkig- raue Stimme des Sängers und Bassisten Marlon Bösherz, die auch die Songs auf dem 2021 neu erschienenen Album „SAFT“ mit poetischen Texten prägt. Die Gedanken für die sich immer neu entwickelnde und stets energiegeladene Musik kommen aus der Band heraus, die Musiker bleiben sich im Entstehungsprozess der originellen Kompositionen stets selber treu. Vorhersehbar ist bei einem Konzert von Botticelli Baby für das Publikum bis auf einen wilden musikalischen Trip vieles nicht, nur Eines: die Kleidung wird vom Tanzen nicht trocken bleiben.

Moderation: Bahar Roshanai, Körber-Stiftung