Martin Speer
Foto: Phil Dera

Her mit den guten Ideen: Wie stärken wir Europa?

Die Europawahl am 9. Juni steht ganz im Zeichen des Schutzes der liberalen Demokratie. Drei junge Visionärinnen und Visionäre pitchen ihre Ideen für ein innovatives Europa und diskutieren im Anschluss mit Autor Martin Speer und Clara Föller (Bundesvorsitzende JEF), wie wir Europa stärken können.

In der ersten Juniwoche steht Europa vor einer wegweisenden Entscheidung: Knapp 65 Millionen Menschen in 27 Staaten werden zur Wahlurne gebeten. Wohin wird die Europäische Union nach der Wahl driften? In Zeiten antidemokratischer Bewegungen, des Ukrainekonfliktes und einer möglichen Wiederwahl Donald Trumps in den USA steht das Modell Europa mehr denn je unter Druck. Die Europäische Demokratie braucht dringend ein Update, um das Vertrauen ihrer Bürgerinnen und Bürger wiederzugewinnen.

Wie können langfristige Strategien aussehen, die lösungs- und zukunftsorientiert sind? Mit Milad Tabesch von der Initiative „Ruhrpott für Europa“, Theresa Gröninger von „Best Politics“ und Anna Peters von „Fiscal Feminist Hub“ werden drei junge Menschen ihre Ideen für ein innovatives Europa pitchen und anschließend mit dem Autor Martin Speer und der Bundesvorsitzenden der Jungen Europäischen Föderalistinnen und Föderalisten, Clara Föller, über Teilhabe und Gestaltung der Europäischen Union diskutieren.

Vorab haben Sie Gelegenheit zwischen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr den Wahl-O-Mat zum Aufkleben zur Europawahl im Körber Start-Hub durchzuführen.

Es moderiert Cornelius Gesing, Körber-Stiftung. 

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung, dem Landesjugendring Hamburg und JoinPolitics.

  • Theresa Gröninger ist Mitglied der Bremischen Bürgerschaft für die CDU. Hauptberuflich arbeitet sie für ein Robotik-High-Tech Startup als Head of Sales and Marketing. Sie setzt sich dafür ein, die Parteiarbeit zukunftsfreundlicher zu machen, um junge Menschen für Politik zu begeistern. Dafür gründete sie die Plattform BestPolitcs, um zu zeigen, wie innovative und moderne Parteiarbeit aussehen kann.

  • Anna Peters ist sich sicher: Finanzpolitik muss europaweit gerechter und femininischer werden. Die Ökonomin und ehemalige Bundessprecherin der Grünen Jugend strebt einen sicheren Listenplatz bei den Grünen für die Europawahl an, um sich auf EU-Ebene für mehr Gerechtigkeit einzusetzen. Zuvor wird die 27-Jährige transnational und national auf Tour gehen und in fünf Ländern, darunter in Italien, Spanien und Polen, Ideen für eine moderne Steuer- Finanz- und Haushaltspolitik sammeln, die sie als Abgeordnete im Europäischen Parlament in die Umsetzung bringen möchte.

  • Milad Tabesch, verankert im Ruhrgebiet, strebt danach, Europa durch die Lektionen dieser Transformationsregion zu bereichern und der Jugend eine Stimme zu geben. Mit seiner Initiative einer europapolitischen Agenda für junge Wähler, träumt er von einem modernen, solidarischen Europa. Ausgebildet in Europäischen Studien & Recht sowie Public Policy & Administration, gründete er die Initiative "Ruhrpott für Europa". Tabesch ist Mitglied im Bündnis für die Junge Generation, NRW-EU-Jugendbotschafter und ausgezeichnet mit dem Berliner Blauen Bären für sein europäisches Engagement.

  • Martin Speer hat nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann, Wirtschaft und Kommunikation in den USA und Deutschland studiert. Er hat zwei Unternehmen gegründet und eine Reihe reichweitenstarker politischer Kampagne gestartet und ist überzeugt, dass es gesellschaftlichen Fortschritt nur gemeinsam gibt. Deshalb pflegt er ein breites Netzwerk, bringt Menschen zusammen und liebt kreative Ideen.

  • Cornelius Gesing arbeitet als HUB-Manager im Start-Hub der Körber-Stiftung. Ferner berät Cornelius Gesing freiberuflich die Europäische Kommission in Fragen der digitalen Kommunikation und ist Gründer und Chefredakteur des jungen Magazins für politische Bildung, GENZ. Darüber hinaus balanciert er als Moderator durch die hybride Stadtgesellschaft und widmet sich u.a. demokratiepolitischen Themen und dem Gestalten einer nachhaltigen und gerechten Zukunft.

KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

koerber-stiftung.de

Adresse der Veranstaltung

Google Maps Apple Maps

Registration is required for our events. We release remaining places three working days before the event.

Admission is free unless otherwise stated. All event rooms open half an hour before the start. The seating quota includes standing room. Please note the respective venue.