Erben in Deutschland: Wie fair ist unser System?

Ist erben ungerecht? Arm wird ärmer, Reich wird reicher. Längst nicht nur Linke fordern deshalb Änderungen an der Erbschaftssteuer. In der Diskuthek@Körber-Stiftung streiten wir über die Regeln beim Erben und darüber, ob wir Reformen brauchen.

Während der Staat Einkommen aus Arbeit besteuert, bleiben sehr hohe Erbschaften oft von der Steuer verschont. Von geschätzten rund 400 Milliarden Euro pro Jahr wird der Großteil fast unversteuert auf nachfolgende Generationen übertragen. Und durch die Nutzung von Freibeträgen können wohlhabende Familien bereits zu Lebzeiten hohe Werte an ihre Kinder weitergeben.

Deutschland 2022 bedeutet auch eine wachsende Ungleichheit: Arm wird ärmer, Reich wird reicher. Unser System Erbschaft ist in eine Schieflage geraten. In keinem anderen Land ist die Vermögensungleichheit so festbetoniert wie bei uns in Deutschland.

Daher fordern längst nicht nur Linke Änderungen an der Erbschaftssteuer. In der Diskuthek@Körber-Stiftung diskutieren der Millionenerbe Antonis Schwarz und Benjamin Welling, Landesvorsitzender der Hamburger Jungen Union, unter der Leitung von Moderatorin Melanie Stein über Deutschlands Regeln beim Erben und darüber, ob wir Reformen brauchen.

Ein Format in Kooperation mit dem stern.

Körber Forum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

koerber-stiftung.de

Adresse der Veranstaltung

Google Maps Apple Maps

Gäste

Melanie Stein ist Journalistin und Moderatorin für TV, Online und Radio. Auf Youtube moderiert sie Polittalk für junge Leute. Als Entwicklerin und Produzentin neuer Formate ist es ihr Ziel, Menschen nicht nur zu informieren, sondern das Publikum vor allem zu motivieren und zu einer eigenen Haltung zu befähigen. Die studierte Psychologin moderiert zudem die „Diskuthek“, das Youtube-Debattenformal des stern.