Ozan Zakariya Keskinkılıç Foto: Meltem Kaya

Die Macht der Literatur

  • Titania Theater
  • Talk
  • Democracy
  • Integration

Ozan Zakariya Keskinkılıç ist mit "Muslimaniac" zu Gast auf dem Textland Festival 2022 und spricht mit Sasha Marianna Salzmann und Hadija Haruna-Oelker über "Die Macht der Literatur".

Sasha Marianna Salzmann liest aus ihrem Buch „Im Menschen muss alles herrlich sein“. Im Anschluss trifft sie im Gespräch auf Hadija Haruna-Oelker und Ozan Zakariya Keskinkılıç ("Muslimaniac"), die ebenfalls aus ihren aktuellen Büchern lesen werden. Moderiert von Leon Joskowitz und Miryam Schellbach, sprechen die Autor:innen über die Macht der Literatur und die Potenziale, die dem Erzählen, dem Schreiben und dem Lesen innewohnen. Welche gesellschaftliche Funktion kommt Schriftsteller:innen heute (noch) zu? Berechtigt die Arbeit am Text die Autor:innen dazu, sich zu gesellschaftlichen und moralischen Fragen zu äußern? Sind sie in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels und der Gefahr vielleicht sogar verpflichtet, sich offensiv am Diskurs zu beteiligen? Welche Mittel der Selbstvergewisserung und der Emanzipation kennt die Literatur? Wie unterscheiden sich erzählende Prosa, Sachbuch und Lyrik? Weiterhin werden die Fragen verhandelt: Ist der Begriff der Bildung zu Unrecht desavouiert? Was kann Literatur zur Renaissance der Bildung beitragen? Und schließlich: Welche Rolle und Verantwortung kommt dem Publikum zu?

Eintritt: 10 Euro / erm. 8 Euro. Die Anmeldung erfolgt über das TITANIA Theater online oder vor Ort.

Veranstalter: Textland Festival, Faust Kultur Stiftung, Grillparzerstr. 53, 60320 Frankfurt am Main

Titania Theater
Basaltstraße 23
60487 Frankfurt am Main

Adresse der Veranstaltung

Google Maps Apple Maps

Gäste:

Ozan Zakariya Keskinkılıç ist Politikwissenschaftler, freier Autor und Lyriker. Er studierte in Wien und Berlin und lehrt und forscht an Berliner Hochschulen. 2021 wurde er als Mitglied der Expertenkommission gegen antimuslimischen Rassismus im Land Berlin berufen. Regelmäßig nimmt Keskinkılıç Stellung zu tagespolitischen Themen, u. a. auf ZEIT Online, zdf heute und in der Süddeutschen Zeitung. Neben wissenschaftlichen und journalistischen Arbeiten publiziert Keskinkılıç Gedichte in Literaturzeitschriften und Anthologien in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im September 2021 erschien »Muslimaniac. Die Karriere eines Feindbildes« in der Edition Körber.